Safe the Function – Aufwachstechnik 4.0 für Auszubildende und Zahnmedizinstudenten

Safe the Function – Aufwachstechnik 4.0 für Auszubildende und Zahnmedizinstudenten

Wachs ist auch in der modernen Zahntechnik immer noch ein hervorragendes Material, um Okklusalfächen lesen, verstehen und gestalten zu können.

Was Kopf und Hände erschaffen ist stets ein Abbild unseres Verständnisses und zeigt, wie sehr Fachwissen und Geschicklichkeit miteinander verwoben sind. Beides angewandt, macht professionellen Zahnersatz aus.

Wachs lässt sich leicht auftragen und modellieren und das, was unter den eigenen Händen entsteht, kann einfach und schnell begutachtet und gegebenenfalls korrigiert werden. Nur so können handfeste Erfahrungen gesammelt werden, da es sich unmittelbar zeigt wie ausschlaggebend es ist zu wissen Was, aber vor allem Warum man etwas tut. Dieses Know-how ist wie ein Systemgedanke, der sich als roter Faden begleitend durch die verschiedenen Herstellungsverfahren schlängelt; gleichgültig ob digital oder analog gearbeitet wird.

Um für alle Teilnehmer die gleichen Voraussetzungen zu schaffen, beginnt der 1. Kurstag mit einem theoretischen Teil zur Erarbeitung einer gemeinsamen Basis. Diese wird anschließend im praktischen Teil umgesetzt. Einzelne kleine Arbeitsschritte folgen einem systematischen Aufbau, beginnend von den zirkulären Zahnwänden bis hin zur fertigen Gestaltung der Okklusalflächen, inklusive Textur.

Unter Berücksichtigung der Funktion und den Bewegungsabläufen, die stets im Artikulator kontrolliert werden, lernen die Teilnehmer die mittelbaren und unmittelbaren Zusammenhänge kennen, die mit systematischen und rationellen Arbeitsschritten einfach, sicher und schnell ans Ziel führen und gleichzeitig eine Basis für das digitale Aufwachsen darstellen.

Kursschwerpunkte

  • Basiswissen für analoges und digitales Arbeiten
  • Artikulation und Bissnahme
  • Spurensuche am Restgebiss
  • Das Kiefergelenk – Bewegung und Funktion
  • Zusammenspiel und Auswirkung von Form und Funktion
  • Das Bewegungsmuster (modifizierter, okklusaler Kompass nach Jochen Peters)
  • Erlernen systematischer und rationeller Arbeitsschritte

Kursorte und Termine 2020

  • 12.  – 13. Februar 2020  |  Remscheid
  • 25. – 26. Februar 2020  |  Kleinmeinsdorf / Kreis Plön
  • 22. – 23. April 2020  |  Remscheid
  • 29. – 30. Juni 2020  |  Remscheid
  • 01. – 02. Dezember 2020  |  Kleinmeinsdorf / Kreis Plön

 

Digitale Aufwachstechnik mit exocad & 3Shape für Auszubildende

Einfach besser sein, einfach besser arbeiten, weil man weiß was man tut und vor allem, warum man es tut!
Doch dafür ist zahntechnischer Background notwendig, der analoges Wissen mit digitalem Handeln verbindet, und das ganz unabhängig von dem jeweiligen System.

Unser Kurs bietet die einzigartige Möglichkeit auf unseren Rechnern – die mit dem exocad oder 3Shape System ausgestattet sind- digitale Konstruktionen mit wenigen Klicks und gezielten Arbeitsschritten ästhetisch / funktionell in Einklang zu bringen. Ohne die oft sehr aufwändige und zeitintensive Nachbearbeitung der Okklusalflächen; gleichgültig ob in Labor oder Praxis.

Kursschwerpunkte

  • Erklärung der zum Einsatz kommenden Freiformwerkzeuge
  • Analysieren / Anpassen vorgegebener Zahnformen aus den Bibliotheken an die jeweils individuelle Situation
  • Form, Funktion, Okklusion
  • Okklusionskonzept nach Jochen Peters
  • Arbeiten mit dem virtuellen Artikulator
  • Erlernen systematischer Arbeitsschritte, angepasst auf die individuellen Verhältnisse
  • Kontakte, Abstützungen und Antagonisten

Kursorte und Termine 2020

  • 29. April 2020  |  Kleinmeinsdorf / Kreis Plön
  • 01. Juli 2020  |  Remscheid

 

Rationelle Front- und Seitenzahnkeramik für Auszubildende

Keramik ist ein Werkstoff, der heute im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde ist. Doch der Umgang mit diesem so faszinierenden Material stellt auch besondere Ansprüche.

Sehr gut nachvollziehbar vermitteln wir Ihnen Wissen und das nötige Handling zur Verarbeitung von Keramikmassen inklusive Form- und Farbgebung. Grundkenntnisse über unser Kausystem werden Ihnen in diesem Kurs ebenfalls illustrativ nahe gebracht.

Bedingt durch eine systematische Schichttechnik erhalten Sie ein Konzept an die Hand, welches Ihnen ermöglicht – entsprechend den Arbeitsschritten der Aufwachstechnik – zielgerichtet keramische Kronen zu fertigen.

Termine nach Anfrage.

Kursschwerpunkte

  • Das Kiefergelenk
  • Der Okklusale Kompass
  • Handling von Keramikmassen
  • Schichttechnik
  • Fluoreszenz und Opaleszenz
  • Einsatz von Effektmassen
  • Brandführung
  • Keine Rissbildung

 

ANMELDEN    KURSE AZUBIS & STUDENTEN    KURSE AZUBIS